Interdisziplinäres Curriculum WPO-IC

Inhalte & Methoden

Psychoonkologische Grundlagen, Qualitätssicherung

  • Strukturen psychoonkologischer Versorgung
  • Qualitätssicherung und Dokumentation
  • Grundlagen der Tumorentstehung, Psychoätiologie
  • Sozialrecht
  • Komplementärmedizin
  • Burnout und Burnoutprophylaxe
  • Gesprächsführung

Psychoonkologische Diagnostik und Interventionen

  • Psychosoziale Belastungen und Coping
  • Psychische Komorbidität
  • Psychische Krisen und Kriseninterventionen
  • Gruppenprogramme und Psychoedukation
  • Psychoonkologischer Behandlungsbedarf, Screening
  • künstlerische Therapien und Entspannungsverfahren
  • Paar- und familientherapeutische Interventionen
  • Körpererleben und Sexualität
  • Kinder krebskranker Eltern

Palliation, Sterben, Tod und Trauer

  • Umgang mit Verlusten, Trauer, Trauerbegleitung
  • Palliativversorgung (SAPV, Palliativstation, Hospiz)
  • Ethische Herausforderungen, Sterbehilfe
  • Bedeutung von Spiritualität und Sinnfindung

In jedem Themenblock

  • Diagnostik, Therapie, psychosoziale Aspekte
    ausgewählter Tumorerkrankungen
  • Kasuistik/Supervision

Die Vermittlung der Inhalte erfolgt über Vorträge, praktische Übungen und themenbezogene Kleingruppenarbeit. In Kleingruppen erhalten die Teilnehmer/innen eine patientenbezogene Supervision oder können Fragen zur täglichen praktischen Arbeit unter Supervision reflektieren. In einer Selbsterfahrungseinheit werden berufsspezifische Themen im Kontext der eigenen persönlichen sowie beruflichen Biographie bearbeitet.

Seminare

Zugangsvoraussetzungen
Zertifikat / Anerkennung
Ziele
Zugangsvoraussetzungen

Teilnehmen können Psychologen/innen, Ärzte/innen, Sozialarbeiter/innen, Sozialpädagogen/innen, Klinikseel­sorger/innen und verwandte psychosoziale Berufsgrup­pen mit entsprechendem Hochschulabschluss. Ohne Berufserfahrung im onkologischen Bereich ist eine Hospitation von 40 Stunden in einer onkologischen Einrichtung zu absolvieren. Während der WPO müssen Sie regelmäßigen Kontakt mit Krebspatienten haben.

Zertifikat / Anerkennung

Das Curriculum schließt mit dem Zertifikat der DKG ab. Voraussetzungen sind die regelmäßige Teilnahme, aktive Beteiligung in den Fallbesprechungen und bestandene Prüfung einer schriftlichen psychoonkologischen Patientenfalldarstellung. Ärztliche und psychologische Psychotherapeuten erfüllen mit dem WPO-Zertifikat die Zertifizierungskriterien für ein Onkologisches Zentrum oder Organzentrum im Sinne der DKG-Zertifizierung (für weitere Informationen siehe „www.onkozert.de“).

Die Akkreditierung erfolgt durch die Ärzte- bzw. Psychotherapeutenkammern.

Vorgaben für die Falldarstellung hier herunterladen…

Ziele

Das Curriculum vermittelt ein breites Spektrum von aktuellem Fachwissen zu onkologischen und psycho-sozialen Themen. Ziel der WPO ist es, die praktischen Handlungskompetenzen zu erweitern sowie die interdisziplinäre Kooperation zwischen den verschiedenen psychoonkologisch tätigen Berufsgruppen zu fördern.

Termine und Kursleitung

Süd (Warteliste)
West
Nord
Ost
Süd (Warteliste)

Block 1) 28. – 30.11.19 Heppenheim
Block 2) 06. – 08.02.20 Günzburg
Block 3) 11. – 14.03.20 Heppenheim
Block 4) 07. – 09.05.20 Herrenberg
Block 5) 25. – 27.06.20 Günzburg
Block 6) 24. – 26.09.20 Heppenheim
Block 7) 26. – 28.11.20 Herrenberg

Heppenheim (Block 1 + 6)
Anette Brechtel, Dr. sc. hum. Dipl.-Psych.
(Diakonissen-Stiftungs-KH Speyer)
Barbara Brennfleck, Dipl.-Psych.
(Psychotherapeutische Praxis Heidelberg)
Imad Maatouk, Dr. med.
(Nationales Centrum f. Tumorerkrank., Univ.-Klinikum Heidelberg)

Günzburg (Block 2 + 5)
Klaus Hönig, Dr. rer. nat., Dipl.-Psych.
(Universitätsklinikum Ulm)

Herrenberg (Block 4 + 7)
Martin Wickert, Dipl.-Psych.
(Universitätsklinikum Tübingen)

West
Block 1) 18. – 20.06.20 Münster
Block 2) 10. – 12.09.20 Münster
Block 3) 11. – 14.11.20 Münster
Block 4) 28. – 30.01.21 Münster
Block 5) 25. – 27.02.21 Münster
Block 6) 22. – 24.04.21 Münster
Block 7) 17. – 19.06.21 Münster

Petra Jebali, Dipl.-Theol. (Univ.-Klinikum)
Bernhard Kleining, Dipl.-Psych.
(Psychotherapeutische Praxis Osnabrück)
Klaus Röttger, Dr. rer. medic. MA, Dipl.-Päd.,
Dipl.-Soz.-Arb. (LebensZeiten e.V. Bochum)
Andrea Schumacher, PD Dr. phil. Dipl.-Psych.
(Univ.-Klinikum Münster)
Gerhard Strittmatter, Dr. rer. medic. Dipl.-Psych.,
Dipl.-Theol. (MVZ Medicum Münster)
Melanie Wollenschein, Dr. rer. medic. Dipl.-Psych.
(Psychotherapeutische Praxis Hamm)

Nord

Block 1) 27. – 29.02.20 Bovenden bei Göttingen
Block 2) 23. – 25.04.20 Bovenden
Block 3) 17. – 20.06.20 Bovenden
Block 4) 03. – 05.09.20 Bovenden
Block 5) 19. – 21.11.20 Bovenden
Block 6) 21. – 23.01.21 Bovenden
Block 7) 18. – 20.03.21 Bovenden

Dr. med. Christine-Daniela Kegel
Dr. phil., Dipl.-Psych. Katrin Schöne

Ost

Block 1) 05. – 07.03.20 Leipzig
Block 2) 14. – 16.05.20 Leipzig
Block 3) 01. – 04.07.20 Machern bei Leipzig
Block 4) 01. – 03.10.20 Leipzig
Block 5) 12. – 14.11.20 Leipzig
Block 6) 28. – 30.01.21 Leipzig
Block 7) 04. – 06.03.21 Leipzig

Kursleitung
Dipl.-Soz.-Päd. Nicole Bretschneider
Dr. rer. med. Dipl.-Psych. Helge Danker
Dipl.-Psych. Antje Lehmann-Laue
Dipl.-Soz.-Arb. Katharina Schröter

Umfang

135 Fortbildungseinheiten in 6 Themenblöcken jeweils Donnerstagmittag bis Samstagmittag und berufsbezogener Selbsterfahrung in Block 3 von Mittwochmittag bis Samstagmittag.

Fehlzeiten von maximal 10 % aller Fortbildungseinheiten sind zugelassen (außer bei der Selbsterfahrung) und im Vorfeld mit der WPO-Geschäftsstelle in Heidelberg abzustimmen.

Max. 30 Teilnehmer/innen pro Kurs.

Kosten

3.185 €, inkl. Pausenverpflegung, Kursunterlagen und Zertifikat, ggf. Aufpreis für Verpflegung abhängig vom Tagungsort.

Anmeldeschluss/Stornierung

Anmeldeschluss 8 Wochen vor Kursbeginn. Die schriftliche Abmeldung ist bis 4 Wochen vor Kursbe­ginn möglich. Die Stornogebühren betragen 75 €. Bei späteren Stor­nierungen fallen die vollen Gebühren an.

Melden Sie sich noch heute hier an.

Menü
Call Now Button